Recht Lernen & Lehren, The Art of Learning and Teaching Law
Project funded by own resources
Project title Recht Lernen & Lehren, The Art of Learning and Teaching Law
Principal Investigator(s) Schwenzer, Ingeborg
Project Members Schmidt, Mareike
Organisation / Research unit Departement Rechtswissenschaften / Ordinariat Privatrecht, Rechtsvergleichung, internationales Handels- und Schiedsrecht (Schwenzer)
Project start 01.04.2012
Probable end 30.06.2012
Status Completed
Abstract

In der allgemeinen Hochschuldidaktik hat in den letzten Jahren ein bedeutender Perspektivenwandel im Hinblick auf universitäres Lernen und Lehren stattgefunden. Nicht allein neue Unterrichtsformen, sondern auch die entsprechenden Prüfungen wurden daraufhin entwickelt und untersucht, wie das Lernen der Studierenden am besten gefördert werden kann.

Die juristische Fachdidaktik steckt demgegenüber zumindest im deutschsprachigen Raum noch in den Anfängen. Die Erkenntnisse aus der allgemeinen Hochschuldidaktik wurden bislang nicht oder nur unzureichend wahrgenommen. Dasselbe gilt für aus dem angloamerikanischen Raum vorliegende Forschungsergebnisse; diese sind zudem nur sehr bedingt auf hiesige Verhältnisse übertragbar.


Ziel dieses Forschungsprojekts ist es, anhand von konkreten Lehrveranstaltungen qualifizierte wissenschaftliche Grundlagen für eine juristische Fachdidaktik zu erarbeiten und dem Fachpublikum zugleich konkrete, praxisnahe Vorschläge und Erfahrungen für die Weiterentwicklung der juristischen Universitätsausbildung zur Verfügung zu stellen.

Das Projekt arbeitet dazu den aktuellen Forschungsstand der Hochschuldidaktik und der juristischen Fachdidaktik auf. Es begleitet die (Weiter-)Entwicklung innovativer Lehrformen in Lehrveranstaltungen an einer Schweizer juristischen Fakultät und wertet die Umsetzung dieser Lehrformen evaluativ und unter Einbezug der unterschiedlichen Perspektiven (Lehrende, Lernende, Beobachtungen) aus. Die Ergebnisse werden durch verschiedene Aufsätze, an einer interdisziplinären und internationalen Tagung sowie in Buchform präsentiert und zur Diskussion gestellt. Das Projekt arbeitet mit verschiedenen Methoden der empirischen Sozialforschung. Dazu gehören die teilnehmende Beobachtung, mündliche Interviews mit verschiedenen Zielgruppen (Lehrende, Lernende), Fokusgruppen sowie schriftliche Befragungen. Die Ergebnisse des vorliegenden Forschungsprojektes werden ein Meilenstein in der sich langsam bildenden juristischen Fachdidaktik sein.

Financed by University funds
Other funds
   

MCSS v5.8 PRO. 0.464 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
03/12/2020