Novedades en el periódico 'La Buena Esperanza' de Esmirna. Estudio lexicológico de un corpus de noticias de 1905
Third-party funded project
Project title Novedades en el periódico 'La Buena Esperanza' de Esmirna. Estudio lexicológico de un corpus de noticias de 1905
Principal Investigator(s) Schmid, Beatrice
Project Members Rieder-Zelenko, Elena
Organisation / Research unit Departement Sprach- und Literaturwissenschaften / Iberoromanische Linguistik (Schmid)
Project start 01.01.2007
Probable end 31.12.2008
Status Completed
Abstract

Einer der Forschungsgegenstände der Basler Forschungsgruppe (http://pages.unibas.ch/sefaradi/) ist die Sprache der judenspanischen Presse, welche zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den sephardischen Gemeinden im östlichen Mittelmeerraum eine Blüte erlebte. Die Presse war eine der Gattungen, die sich im Zuge der Modernisierung und der Öffnung des Osmanischen Reiches ab der Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelten. Dementsprechend gehörte auch die Pressesprache zu den neu gebildeten schriftlichen Registern des innovativen und von westlichen Einflüssen geprägten "neojudeoespañol". Besonders gut lassen sich Modernisierung, Sprachausbau und äussere Einflüsse in der Sprache anhand des Wortschatzes untersuchen. Für das vorliegende Projekt haben wir als repräsentative Publikation die Izmirer Zeitung “La Buena Esperanza” gewählt. Izmir war nach Saloniki und Istanbul eines der wichtigsten Zentren der judenspanischen Presse. Ziele des Projekts sind : 1. die Erstellung eines Textkorpus von ausgewählten Texten des Jahres 1905, deren Transkription und Edition. — 2. die lexikologische Untersuchung des ausgearbeiteten Textkorpus. Den Schwerpunkt bildet dabei das "moderne" Vokabular, also der Teil des Wortschatzes, der sich auf neue (oder für die Sepharden bisher unbekannte) Dinge, Sachverhalte, Ideen, Konzepte usw. bezieht, sowie die Wörter, die aus unterschiedlichen Gründen "in Mode" kamen. Mit der geplanten systematischen Beschreibung und Analyse des Wortschatzes einer Zeitung möchten wir in erster Linie einen Beitrag zur Kenntnis der judenspanischen Pressesprache leisten. Ebenso bedeutend dürften die zu erwartenden Resultate für die sephardische Lexikologie sein. Das zu erarbeitende Glossar wird einen wichtigen Beitrag für ein zukünftiges Wörterbuch des modernen Judenspanisch bilden. Allgemein versprechen wir uns einen Erkenntnisgewinn in Bezug auf Ausbau- und Erneuerungsprozesse und auf Integrationsmechanismen bei innerromanischen Entlehnungen. Zusätzlich zur Bedeutung für die Sprachwissenschaft (Hispanistik, Romanistik) ist die geplante Arbeit von interdisziplinärem Interesse und Nutzen: Historikern werden die ursprünglich in hebräischer Schrift gedruckten Zeitdokumente als Quellen zugänglich gemacht. Da sich ein grosser Teil der ausgewählten Zeitungsartikel auf das Leben der sephardischen Gemeinden, die Situation der Juden in anderen Ländern, den Antisemitismus und auf weitere jüdische Themen bezieht, dürfte die Edition auch für die Judaistik von Interesse sein.

Keywords Ladino Language, Judeo-Spanish, Sephradic Texts, Sephardic Studies, Spanish Linguistics, Ladino Newspapers, Sephardim, Jewish Community of Izmir
Financed by Swiss National Science Foundation (SNSF)

Cooperations ()

  ID Kreditinhaber Kooperationspartner Institution Laufzeit - von Laufzeit - bis
1006861  Schmid, Beatrice  Bunis, David M., Prof. Dr.  The Hebrew University of Jerusalem, Center for the Study of Jewish Languages  01.07.2011  31.07.2011 
   

MCSS v5.8 PRO. 0.309 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
06/07/2022