Data Entry: Please note that the research database will be replaced by UNIverse by the end of October 2023. Please enter your data into the system https://universe-intern.unibas.ch. Thanks

Login for users with Unibas email account...

Login for registered users without Unibas email account...

 
Ethikberatung in der Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen
JournalArticle (Originalarbeit in einer wissenschaftlichen Zeitschrift)
 
ID 4526905
Author(s) Schürmann, Jan; Jähne, Sebastian; Wetterauer, Charlotte; Reiter-Theil, Stella
Author(s) at UniBasel Reiter-Theil, Stella
Schürmann, Jan Matthias
Wetterauer, Charlotte
Year 2019
Title Ethikberatung in der Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen
Journal Sucht
Volume 65
Number 3
Pages / Article-Number 191-206
Abstract Ziel: Untersuchung, ob Behandelnde bei ethischen Herausforderungen in der psychiatrischen Behandlung von Personen mit Abhängigkeitserkrankungen (PAE) auf ethische Unterstützung, insbesondere Berichte über Ethikberatung bzw. Ethikkonsultation (EK), in der Literatur zurückgreifen können. Methodik: Vergleich der Ergebnisse einer systematischen Literaturrecherche in zwei Schritten mit einer explorativen Praxisbeobachtung an einem universitär-psychiatrischen Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen. Ergebnisse: Die Literaturrecherche ergab insgesamt 77 formal valide Treffer, davon 26 zur EK. Thematisiert werden ethische Fragen bei der psychiatrischen Behandlung von PAE allgemein oder im Speziellen, bei der somatischen Behandlung, bei Zwangsmaßnahmen, Schwangerschaft oder Einwilligung und Urteilsfähigkeit. In der Praxisbeobachtung wurden insbesondere Prinzipienkonflikte zwischen dem Respekt vor der Autonomie und der Pflicht zur Hilfeleistung erfasst. Diskussion: In der Literatur fehlen größtenteils spezifische, anwendungsbezogene Publikationen zur EK bei der psychiatrischen Behandlung von PAE. Es gibt einige Publikationen, die ethische Fragestellungen bei der Behandlung von PAE untersuchen und insofern für die Bearbeitung ethischer Fragen in der Patientenversorgung relevant sein können. Ein Vergleich mit der Praxisbeobachtung zeigt jedoch, dass ethische Probleme in der Praxis in spezifische Behandlungs- und Lebenskontexte eingebettet sind, was in der Literatur nicht abgebildet ist, auch wenn Thematik und Prinzipienkonflikte ähnlich sind. Entsprechend ist hinsichtlich der ethischen Unterstützung der Behandlung von PAE ein Bedarf an Forschung und Entwicklung zu konstatieren.
Publisher Hogrefe
ISSN/ISBN 0939-5911 ; 1664-2856
edoc-URL https://edoc.unibas.ch/74806/
Full Text on edoc No
Digital Object Identifier DOI 10.1024/0939-5911/a000604
 
   

MCSS v5.8 PRO. 0.335 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
19/04/2024