Data Entry: Please note that the research database will be replaced by UNIverse by the end of October 2023. Please enter your data into the system https://universe-intern.unibas.ch. Thanks

Login for users with Unibas email account...

Login for registered users without Unibas email account...

 
Besitzverhältnisse an börsenkotierten schweizerischen Unternehmungen. Eine Analyse des «SMI expanded» Aktienuniversums
Authored Book (Verfasser eines eigenständigen Buches)
 
ID 4523840
Author(s) Zimmermann, Heinz; Seiler Zimmermann, Yvonne
Author(s) at UniBasel Zimmermann, Heinz
Year 2019
Title Besitzverhältnisse an börsenkotierten schweizerischen Unternehmungen. Eine Analyse des «SMI expanded» Aktienuniversums
Publisher Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, Schweizerische Eidgenossenschaft
Place of Publication Bern
Series title Strukturberichterstattung
Volume 59
Abstract In der Öffentlichkeit besteht ein verbreitetes Unbehagen gegenüber der Beteiligung ausländischer Investoren an schweizerischen Unternehmungen. Genaue und vollständige Informationen über den tatsächlichen Umfang und die Struktur von Beteiligungen werden jedoch nicht erhoben und sind daher nicht verfügbar. Mit der Einführung des Börsengesetzes resp. des FinfraG müssen Beteiligungen an Gesellschaften, deren Beteiligungspapiere ganz oder teilweise in der Schweiz hauptkotiert sind, der Gesellschaft und der SIX Swiss Exchange gemeldet werden, wenn die Stimmrechte des jeweiligen Inhabers gewisse Schwellenwerte erreichen, überschreiten oder unterschreiten. In der vorliegenden Studie werden die Besitzverhältnisse der 46 Unternehmen des «SMI expanded» mit Hauptsitz in der Schweiz aufgrund der SIX-Meldungen zum Stichtag 15. September 2018 analysiert. Darüber hinaus werden - falls vorhanden - Zusatzinformationen aus den jeweiligen Geschäftsberichten berücksichtigt. Ausgewiesen werden die Stimmrechtsanteile der bekannten Aktionäre nach Ländern/ Regionen und Investorenkategorien für die einzelnen Firmen sowie deren Durchschnittswerte. Letztere werden sowohl marktkapitalisierungsgewichtet als auch ungewichtet berechnet. Wir gelangen zu folgenden Ergebnissen: 1) Über sämtliche Gesellschaften hinweg können aufgrund der SIX-Meldungen insgesamt 21.4% aller Stimmrechte bekannten Aktionären zugeordnet werden. Dies entspricht einem durchschnittlichen Anteil von 30.5% bekannter Stimmrechte der Gesellschaften (marktkapitalisierungsgewichtet) resp. 34.3% (ungewichtet). 2) Die Unterschiede beim Anteil der bekannten Aktionäre fallen im Querschnitt der unter suchten Gesellschaften («SMI expanded») erheblich aus: der tiefste Wert liegt bei 5% (Geberit), der höchste Wert bei 83% (Roche). 3) Der durchschnittliche, marktkapitalisierungsgewichtete Anteil der bekannten Stimm- rechte in Schweizer Hand liegt bei 68%, der ausländische Anteil bei 29%, und 3% kön- nen nicht zugeordnet werden. Die US-Aktionäre halten 21% und die Europäer (ex Schweiz) 3%. 4) Aufgrund des ungewichteten Durchschnitts halten die Schweizer Investoren 40% der bekannten Stimmrechte, die ausländischen Investoren 52%, und 8% können nicht zugeordnet werden. Der Anteil der US-Aktionäre beträgt 35%, jener der europäischen Investoren (ex Schweiz) 8%. 5) Unter den Investorenkategorien halten, marktkapitalisierungsgewichtet, die Anlagegesellschaften den höchsten Anteil an den bekannten Stimmrechten (29%), gefolgt von den Privatpersonen (28%) und Eigenbesitz/Beteiligungen (16%). 6) Auch beim ungewichteten Durchschnitt halten die Anlagegesellschaften mit einem An- teil von 52% den mit Abstand grössten Anteil an den bekannten Stimmrechten, gefolgt von den Privatpersonen mit 12% und Unternehmen mit 5%.
URL https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/Publikationen_Dienstleistungen/Publikationen_und_Formulare/Strukturwandel_Wachstum/Branchenanalysen/Besitzverhaeltnisse_boersenkotierten_CH-Unternehmungen.html
edoc-URL https://edoc.unibas.ch/73816/
Full Text on edoc No
 
   

MCSS v5.8 PRO. 0.694 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
25/02/2024