Arbeitsmarkt-Integration und Arbeitsmarkt-Partizipation von mitziehenden Expat-EhepartnerInnen aus EU-, EFTA- und Drittstaaten in den Städten Zürich und Basel
Project funded by own resources
Project title Arbeitsmarkt-Integration und Arbeitsmarkt-Partizipation von mitziehenden Expat-EhepartnerInnen aus EU-, EFTA- und Drittstaaten in den Städten Zürich und Basel
Principal Investigator(s) Leimgruber, Walter
Project Members Jäger, Kristina
Organisation / Research unit Departement Gesellschaftswissenschaften / Kulturanthropologie (Leimgruber)
Project start 01.09.2018
Probable end 01.09.2022
Status Active
Abstract

Basierend auf dem aktuellen Kenntnisstand kann davon ausgegangen werden, dass Expat- EhepartnerInnen Schwierigkeiten haben, eine ihren Qualifikationen entsprechende Arbeitsstelle in der Schweiz zu finden, was wiederum dazu führt, dass deren Rückkehrwille verstärkt wird. Bisherige Untersuchungen zeigten, dass mitreisende Expat-EhepartnerInnen einen entscheidenden Faktor darstellen, der zentralen Einfluss auf die Arbeitseinstellung und -leistung der Expats hat und somit zum Erfolg oder Scheitern der Expat-Präsenz beiträgt.

Das Dissertationsprojekt setzt sich aus kulturwissenschaftlicher Perspektive mit hochqualifizierten Expat-EhepartnerInnen aus EU-, EFTA- und Drittstaaten mit Blick auf ihre Arbeitsmarktintegration und -partizipation in den beiden Städten Zürich und Basel auseinander. Die Analyse stützt sich auf biografische Interviews mit hochqualifizierten Expat-EhepartnerInnen in der Schweiz, die eine Arbeitsmarktintegration in freier Verantwortung anstreben oder erreicht haben und ergänzt diese durch Expertenwissen aus dem Bereich Arbeitsmarktintegration.

Diese Forschung entwickelt einen ethnografischen Ansatz, der das Wissen über die berufliche Integration und Partizipation von Expat-EhepartnerInnen auf dem schweizerischen Arbeitsmarkt erweitern und methodisch begründet neue Impulse und Denkansätze zu laufenden Debatten liefern wird. Die Ergebnisse der ethnographischen Erhebung, basierend auf den Erfahrungen von „trailing spouses“, leisten einen Beitrag zur Verbesserung der beruflichen Integration von hochqualifizierten Einwanderern in der Schweiz und tragen zum Verständnis der Folgen der Globalisierung und gesellschaftlicher Veränderungen bei.

Keywords expats, trailing spouses, swiss labor market
Financed by Other funds

Cooperations ()

  ID Kreditinhaber Kooperationspartner Institution Laufzeit - von Laufzeit - bis
4495804  Leimgruber, Walter  Tschofen, Bernhard, Prof. Dr.  Universität Zürich  01.09.2018  01.09.2022 
   

MCSS v5.8 PRO. 0.653 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
14/08/2020