Data Entry: Please note that the research database will be replaced by UNIverse by the end of October 2023. Please enter your data into the system https://universe-intern.unibas.ch. Thanks

Login for users with Unibas email account...

Login for registered users without Unibas email account...

 
ExActS: Active schools, executive control and associated neurophysiological indices of brain function in children
Project funded by own resources
Project title ExActS: Active schools, executive control and associated neurophysiological indices of brain function in children
Principal Investigator(s) Ludyga, Sebastian
Co-Investigator(s) Pühse, Uwe
Gerber, Markus
Hanke, Manuel
Wälti, Marina
Organisation / Research unit Departement Sport, Bewegung und Gesundheit / Sportwissenschaften (Pühse)
Project start 01.09.2016
Probable end 01.09.2018
Status Completed
Abstract

Das Konzept der bewegten Schule sieht vor, dass körperliche und sportliche Aktivität vermehrt in den Unterricht und die Pausen integriert wird. Im Zusammenhang mit der Umsetzung dieses Ansatzes wird eine positive Wirkung auf die motorische und kognitive Entwicklung diskutiert, die wiederum zu einer Verbesserung der Lern- und Leistungsfähigkeit in der Schule beitragen soll. Bisher sind die Erkenntnisse zu den Effekten der bewegten Schule auf die kognitive Leistungsfähigkeit jedoch limitiert. Allerdings weisen die Befunde aus experimentellen Studien darauf hin, dass insbesondere höhere kognitive Funktionen durch regelmässige sportliche Aktivität nachhaltig verbessert werden können. Diese Erkenntnisse beziehen sich vorwiegend auf ausserschulische Sportprogramme. Demnach bleibt weiterhin unklar, ob das Konzept der bewegten Schule ähnliche Verbesserungen der exekutiven Funktionen hervorrufen kann. Um dieser Fragestellung nachzugehen, wird die Entwicklung der exekutiven Funktionen von Schulkindern an einer bewegten Schule und Schulkindern an einer herkömmlichen Schule verglichen. Zusätzlich wird die Hirnfunktion über ereigniskorrelierte Potentiale und die zerebrale Oxygenierung während Tests der inhibitorischen Kontrolle und des Arbeitsgedächtnisses erfasst. Dadurch können mögliche Veränderungen der kognitiven Leistungsfähigkeit im Zusammenhang mit spezifischen kortikalen Prozessen beleuchtet werden.

Keywords Executive function; children; exercise; event-related potentials; NIRS
Financed by University funds
   

MCSS v5.8 PRO. 0.417 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
16/06/2024