"Judenkrankheiten" - eine systematische Begriffsgeschichte
Project funded by own resources
Project title "Judenkrankheiten" - eine systematische Begriffsgeschichte
Principal Investigator(s) Wolff, Eberhard
Organisation / Research unit Departement Gesellschaftswissenschaften / Fachbereich Kulturanthropologie,
Departement Gesellschaftswissenschaften / Kulturanthropologie (Leimgruber)
Project start 01.02.2018
Probable end 31.07.2019
Status Completed
Abstract

Die - oft absurde - Vorstellung, dass Juden für bestimmte Krankheiten oder körperliche Zustände besonders oder besonders wenig anfällig sind, ist Jahrhunderte alt und zieht sich bis in die Gegenwart. Das Projekt versucht die sehr unterschiedlichen Vorstellungen im Umfeld des Begriffes "Judenkrankheiten" systematisch zu unterscheiden (zum Beispiel nach moralischen, biologischen, sozialen, rassischen Erklärungsmodellen, nach philosemitischem oder antisemitischem Hintergrund, nach unterschiedlichen Motivationen, nach Fremd- und Selbststereotypen). Auf dieser Basis soll die historische Entwicklung dieses Diskursfeldes analysiert werden.  

Financed by Other funds
   

MCSS v5.8 PRO. 0.461 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
14/08/2020