Data Entry: Please note that the research database will be replaced by UNIverse by the end of October 2023. Please enter your data into the system https://universe-intern.unibas.ch. Thanks

Login for users with Unibas email account...

Login for registered users without Unibas email account...

 
Genova 2015. Mythographie einer modernen Stadt am Mittelmeer
Project funded by own resources
Project title Genova 2015. Mythographie einer modernen Stadt am Mittelmeer
Principal Investigator(s) Picard, Jacques
Co-Investigator(s) Schriewer, Klaus
Project Members Cavallaro, Mario A.
Organisation / Research unit Departement Gesellschaftswissenschaften / Fachbereich Kulturanthropologie,
Departement Gesellschaftswissenschaften / Jüdische Geschichte und Kultur der Moderne (Picard)
Project Website http://www.kulturwissenschaft.unibas.ch
Project start 01.03.2012
Probable end 01.07.2019
Status Completed
Abstract

Die Dissertation von Mario A. Cavallaro geht von der Weltausstellung Milano 2015 aus und fokusiert dabei auf Genua, um hier die mythografischen Narration dieser Stadt als Repräsentation des Mediteranen vor, nach und für die Expo 2015 zu untersuchen.

Im Vergleich zur geografischen Ortung ist die kulturellen Bestimmung einer Stadt von anderer Komplexität. Dabei spielen bei der kulturellen Erfassung einer Stadt auch die Narrative eine entscheidende Rolle. Die Stadt wird von den Menschen, so Maoz Azaryahu, jeweils in deren spezifischem Raum und in spezifischen Kulturverständnis erzählt, besonders aber lassen sich Städte in ihrer Zeit und den lokalen Bedürfnissen entsprechend  in den narrativen Hervorbringungen von unterschiedlichsten Texten und Bildern, Strassen und Gebäuden usw. ausfindig machen. Eben diese Suche nach der kulturellen Konstellation und der produzierten Mythographie der Stadt erfordert eine Forschung, die unterschiedliche Kategorien intensiv aufeinander bezieht.

Hauptgegenstand dieses Projektes ist Genua als eine mediterrane Hafenstadt, in welcher das Meer als Raum und als Narrativ besonders zu beachten ist. Reaktualisiert wurde eine solche Narration 2015 in der Mailänder Weltaustellung, für die Genua Partnerstadt der Expo Milano bildete, dies um den Mittelmeerraum zu akzentuieren. Die Mittelmeerregion ist nicht nur historisch Geburtsort vieler Mythologien, sondern das Mittelmeer selbst ist Objekt bzw. steter Aktand von Mythen, die in der Gegenwart für die Gegenwart hervorgebracht werden. Gleichzeitig ist das Mittelmeer ein Attribut, eine Zuschreibung, um eine ganze Region zu charakterisieren, die aber ihrerseits heute in sehr widersprüchlicher Weise wahrgenommen und auch gewertet wird. Wie diese Mythen produziert sowie aktualisiert und auch noch in einer Weltausstellung präpariert und akzentuiert werden, ist Gegenstand der Dissertation.

Keywords Milano; Genua; Stadt; Urbanität; Weltausstellung; Mythos; Narration; Kulturanthropologie; Sozialanthropologie; Mittelmeer; Marketing; City-Marketing
Financed by Other funds

Cooperations ()

  ID Kreditinhaber Kooperationspartner Institution Laufzeit - von Laufzeit - bis
3391848  Picard, Jacques  Schriewer, Klaus Prof. Dr.  Universität Murcia  01.01.2014  30.12.2017 
   

MCSS v5.8 PRO. 0.520 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
25/02/2024