Ambigues Polen. Diskurse zu polnischer "naiver Kunst"
Project funded by own resources
Project title Ambigues Polen. Diskurse zu polnischer "naiver Kunst"
Principal Investigator(s) Leimgruber, Walter
Project Members Karrer, Uta
Organisation / Research unit Departement Gesellschaftswissenschaften / Kulturanthropologie (Leimgruber)
Project start 01.04.2011
Probable end 01.08.2016
Status Completed
Abstract

Durch diskursanalytische Analyse des Phänomens der „Polnischen Naiven Kunst“ untersucht das Dissertationsprojekt Konstruktionen von Polenbildern und damit verbundenen Selbstbildern in der Bundesrepublik Deutschland zwischen den 1950er und 1980er Jahren.

Quellen sind Sammlungen, Veröffentlichungen, Ausstellungen und Archive in der Bundesrepublik Deutschland, der Deutschen Demokratischen Republik und Polen. Zudem wurden Interviews mit Sammelnden, Kuratoren, Künstlern und weiteren Kunstakteuren geführt.

 

Keywords Diskursanalyse, Polen, Kunst
Financed by Other funds

Published results ()

  ID Autor(en) Titel ISSN / ISBN Erschienen in Art der Publikation
3396082  Stoessl, Marianne; Karrer, Uta  Die mexikanischen Lebensbäume im Alten Schloss Schleißheim – Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums.   978-3898708968     
3396083  Karrer, Uta  Karrer, Uta: Ludwig Zimmerer´s Contemporaries: Collectors of Polish „Naive“ Art in Germany.     Etnografia Nowa"    
3396085  Karrer, Uta  Karrer, Uta: Objekte mit Migrationshintergrund - ein Reisebericht.     Bulletin des Deutschen Museumsbundes    
3396086  Karrer, Uta  Karrer, Uta: Mexikanisches Kunsthandwerk. Die mexikanischen Lebensbäume in der ökumenischen Sammlung Gertrud Weinhold im Alten Schloss Schleißheim.    Matices .   

Cooperations ()

  ID Kreditinhaber Kooperationspartner Institution Laufzeit - von Laufzeit - bis
3396172  Leimgruber, Walter  Moser, Johannes, Prof. Dr.  Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie, Ludwig-Maximilians-Universität München  01.04.2011  31.03.2016 
   

MCSS v5.8 PRO. 1.077 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
20/04/2018