Documentation of Interventions in Seamless Care (PharmDISC)
Project funded by own resources
Project title Documentation of Interventions in Seamless Care (PharmDISC)
Principal Investigator(s) Hersberger, Kurt
Lampert, Markus Leopold
Co-Investigator(s) Maes, Karen
Organisation / Research unit Departement Pharmazeutische Wissenschaften / Pharmaceutical Care (Hersberger)
Project start 01.12.2012
Probable end 31.12.2016
Status Completed
Abstract

Goal

Verbesserung des Medikationsmanagements durch Dokumentation und Kommunikation von pharmazeutischen Interventionen (gesicherter Transfer von Informationen) im Schnittstellenbereich der Perihospitalphase.

Aims

1) Entwicklung und Validierung einer sektorenübergreifenden Klassifikation.
-> Weiterentwicklung des bestehenden GSASA-Klassifikationssystems in den ambulanten Sektor hinein.

2) Entwicklung eines einfachen Dokumentations- und Kommunikationssystems für pharmazeutische Interventionen & Care Issues.

-> Weiterentwicklung der bestehenden GSASA-Klassifikation zu einem Dokumentations- und Kommunikationssystem.

3) Überprüfung der Umsetzbarkeit in der Praxis (feasibility)

Hypothese

Mittels einer nahtlosen und strukturierten Dokumentation und Kommunikation (PharmDISC) zwischen stationärer und ambulanter Versorgung, werden die Informationen die Leistungserbringer erreichen, die Interventionen der Apotheker/innen verfolgbar und die Patienten über den Verlauf der Änderungen des Medikationsplans informiert.

 

Keywords Seamless Care, drug safety, pharmaceutial care
Financed by University funds
   

MCSS v5.8 PRO. 0.304 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
31/01/2023