Data Entry: Please note that the research database will be replaced by UNIverse by the end of October 2023. Please enter your data into the system https://universe-intern.unibas.ch. Thanks

Login for users with Unibas email account...

Login for registered users without Unibas email account...

 
Dissertationsprojekt: Lehrbetriebsverbünde. Integration von benachteiligten Jugendlichen in ein neues Modell der dualen Berufsausbildung in der Schweiz
Project funded by own resources
Project title Dissertationsprojekt: Lehrbetriebsverbünde. Integration von benachteiligten Jugendlichen in ein neues Modell der dualen Berufsausbildung in der Schweiz
Principal Investigator(s) Imdorf, Christian
Leemann, Regula Julia
Co-Investigator(s) Mäder, Ueli
Project Members Seiterle, Nicolette
Organisation / Research unit Departement Gesellschaftswissenschaften / Bildungssoziologie (Imdorf)
Project Website http://www.bildungssoziologie.ch/nicolette-seiterle/
Project start 01.11.2011
Probable end 31.12.2015
Status Completed
Abstract

Nicolette Seiterle untersucht im Rahmen des SNF-Projekts „Lehrbetriebsverbünde in der Praxis – Eine multiple Fallstudie zum Funktionieren und den Anforderungen einer neuen Organisationsform der betrieblichen Lehre aus Sicht verschiedener Akteure“ (http://www.bildungssoziologie.ch/lehrbetriebsverbuende/), inwiefern Lehrbetriebsverbünde (LBV) – eine neue Form der beruflichen Grundbildung – das Potential haben, benachteiligte Jugendliche zu integrieren. Die Dissertation wird von Christian Imdorf (Universität Basel), Regula Julia Leemann (PH FHNW) und Ueli Mäder (Universität Basel) betreut.

Das Projekt geht von der Annahme aus, dass in der traditionellen einzelbetrieblichen Berufsbildung gewisse Gruppen von Jugendlichen – namentlich Jugendliche mit Migrationshintergrund und schulisch schwächere Jugendliche – beim Zugang zu Lehrstellen benachteiligt werden und/oder stärker von einem Lehrabbruch gefährdet sind. LBV hingegen sind bezüglich Rekrutierung/Selektion, Betreuung und Organisation der Ausbildung anders organisiert und könnten deshalb ein erhöhtes Integrationspotential aufweisen. Im Projekt werden vier Schweizer LBV untersucht, die sich hinsichtlich ihrer Grösse, Entstehungsgeschichte und Trägerschaft unterscheiden. Die Forschungsfragen lauten:

  • Wie wird durch die verbundspezifische Rekrutierung und Selektion von Lernenden die Integration von benachteiligten Jugendlichen in eine Berufslehre ermöglicht?
  • Wie verhindern Lehrbetriebsverbünde Lehrvertragsauflösungen?

Über die Bedeutung des innerorganisatorischen Funktionierens von LBV für die Integration benachteiligter Jugendlicher ist bisher nur wenig bekannt. Die bisherige Forschung hat in erster Linie die Ausbildungsbetriebe und die Management-Ebene von LBV untersucht. Anhand von qualitativen und quantitativen Erhebungen bei den Lernenden sowie bei VertreterInnen der Ausbildungsbetriebe und des LBV-Managements soll das Wissen bezüglich des Integrationspotentials von LBV erweitert werden. Theoretisch verortet sich das Dissertationsprojekt in der Soziologie der Konventionen (Luc Boltanski und Laurent Thévenot) unter Einbezug des Capability-Ansatzes von Amartya Sen.

Durch den kontrastiven Vergleich von vier LBV kann aufgezeigt werden, welche verbundspezifischen organisationalen Merkmale das Integrationspotenzial der Berufsbildung in welcher Weise beeinflussen: Es wird untersucht, welche Ressourcen und Angebote die Integration fördern und ob die bisherigen Hoffnungen in das Integrationspotential von LBV berechtigt sind oder nicht. Zu erwarten ist, dass das neue Ausbildungsmodell grundsätzlich das Potential zur Integration aufweist, dies jedoch je nach LBV aus anderen Motiven geschieht und folglich andere Effekte daraus resultieren. Das Promotionsprojekt kann somit wichtige Impulse dazu liefern, wie sich die traditionelle einzelbetriebliche Berufsbildung reformieren lässt, damit sie integrativer wird.

Keywords Lehrvertragsauflösungen, Lehrabbruch, Dropout, Capabilities Approach, Soziologie der Konventionen, Berufsausbildung, Diskriminierung, soziale Ungleichheit und Bildung
Financed by Other funds

Published results ()

  ID Autor(en) Titel ISSN / ISBN Erschienen in Art der Publikation
1924001  Imdorf, Christian; Seiterle, Nicolette  La formation professionnelle dans le cadre des réseaux d’entreprises formatrices comme aide à l’intégration des jeunes issus de l'immigration  978-3-0343-1592-0  Les inégalités scolaires en Suisse: école, société et politiques educatives  Publication: Book Item (Buchkap., Lexikonartikel, jur. Kommentierung, Beiträge in Sammelbänden etc.) 
3844807  Seiterle, Nicolette  Lehrbetriebsverbünde. Integration von benachteiligten Jugendlichen in ein neues Modell der dualen Berufsausbildung in der Schweiz  978-3-86388-739-1    Publication: Authored Book (Verfasser eines eigenständigen Buches) 
3844815  Seiterle, Nicolette  Lehrbetriebsverbünde – das Potenzial eines neuen Ausbildungsmodells der Berufsausbildung zur Prävention von Lehrvertragsauflösungen  978-3-7799-1593-5  Die Organisation von Bildung. Soziologische Analysen zu Schule, Berufsbildung, Hochschule und Weiterbildung  Publication: Book Item (Buchkap., Lexikonartikel, jur. Kommentierung, Beiträge in Sammelbänden etc.) 
3844817  Seiterle, Nicolette; Leemann, Regula J.   Zugang zu einem Ausbildungsplatz für benachteiligte Jugendliche – das Potenzial von Lehrbetriebsverbünden im Spannungsfeld zwischen staatsbürgerlichen und wirtschaftlichen Logiken    Bildungs- und Erziehungsorganisationen im Spannungsfeld zwischen Inklusion und Ökonomisierung  Publication: Book Item (Buchkap., Lexikonartikel, jur. Kommentierung, Beiträge in Sammelbänden etc.) 

Documents ()

  Document
 
   

MCSS v5.8 PRO. 0.369 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
15/06/2024