Data Entry: Please note that the research database will be replaced by UNIverse by the end of October 2023. Please enter your data into the system https://universe-intern.unibas.ch. Thanks

Login for users with Unibas email account...

Login for registered users without Unibas email account...

 
Management von Zufallsbefunden in Neuroimaging-Studien
JournalArticle (Originalarbeit in einer wissenschaftlichen Zeitschrift)
 
ID 1533788
Author(s) Ulmer, S.; Stippich, C.; v. Kummer, R.; Fesl, G.; Reiter-Theil, S.; Jansen, O.
Author(s) at UniBasel Reiter-Theil, Stella
Year 2012
Title Management von Zufallsbefunden in Neuroimaging-Studien
Journal Nervenheilkunde
Volume 31
Number 4
Pages / Article-Number 246-249
Keywords Ethik, Zufallsbefunde, Neuroimaging, verantwortungsvolles Management
Abstract

Die Inzidenz von Zufallsbefunden (IF) liegt zwischen 2 und 19%. IF können direkten Einfluss auf das Leben der Probanden haben, einschließlich weiterer Diagnostik, Therapie, Versicherungs- oder sozialer Aspekte. 250 Probanden wurden aus verschiedenen Studien eingeschlossen. Die Aufklärung enthielt die typischen Sicherheitsaspekte des MRT. Die Probanden wurden über die Möglichkeit von Zufallsbefunden und deren Konsequenzen aufgeklärt. Alle Bilder wurden im Konsensus von zwei Neuroradiologen ausgewertet. Wenn IF gefunden wurden, wurde der Principal Investigator informiert, der die Probanden in die neurologische Poliklinik überwies, in der über weitere Schritte entschieden wurde. Keiner der Probanden lehnte die Studienteilnahme ab. IF mit möglicher klinischer Relevanz fanden sich bei 9%. Eine unmittelbare Therapie war nicht notwendig, allerdings werden einzelne Probanden immer noch betreut. Mit unserem Vorgehen erfüllen wir alle ethischen Prinzipien mit Respekt vor der Autonomie, Wohlergehen, Schadensvermeidung und Gerechtigkeit gegenüber dem Probanden durch ausgedehntes Aufklären, fachärztliche Beurteilung mit höherer Wahrscheinlichkeit IF zu entdecken und der Abdeckung möglicher Konsequenzen.

Publisher Schattauer
ISSN/ISBN 0722-1541
edoc-URL http://edoc.unibas.ch/dok/A6070778
Full Text on edoc No
 
   

MCSS v5.8 PRO. 0.346 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
12/04/2024