Dissertationsprojekt Martin Allemann: Spätantike Befunde und Funde im Westteil des Basler Münsterhügels (Arbeitstitel).
Project funded by own resources
Project title Dissertationsprojekt Martin Allemann: Spätantike Befunde und Funde im Westteil des Basler Münsterhügels (Arbeitstitel).
Principal Investigator(s) Schwarz, Peter-Andrew
Guggisberg, Martin A.
Co-Investigator(s) Hagendorn, Andrea
Project Members Allemann, Martin
Organisation / Research unit Departement Altertumswissenschaften / Vindonissa Professur Provinzialrömische Archäologie (Schwarz)
Project start 01.12.2012
Probable end 31.12.2019
Status Active
Abstract

In den letzten Jahren hat die Archäologie am Ober- und Hochrhein unsere Kenntnisse zur Spätantike stark vorangebracht (u.a. Augst, Biesheim, Mandeure, Breisach, Riegel). Bezüglich des späten 4. Jahrhunderts und der Kontinuitäten ins Frühmittelalter hat die deutschsprachige Forschung aber gegenüber der französischen noch immer Nachholbedarf. Mit der Auswertung mehrerer spätantiker Befunde der Region stehen im Umfeld der Vindonissa-Professur weitere wichtige Schritte zum Verständnis der Spätantike am Hochrhein bevor. Viele Befunde des 4. Jahrhunderts sind aus dürftig dokumentierten Altgrabungen bekannt; interdisziplinäre Auswertungen mit Archäozoologie, Archäobotanik, Geoarchäologie etc. sind bei diesen alten Untersuchungen oft kaum mehr möglich.

Die Grabung „Münsterplatz 19, MKB (2008/3)“ bietet nun die Gelegenheit, anhand einer hervorragend dokumentierten modernen Grabung einen zentralen Ausschnitt der spätantiken Überbauung des Basler Münsterhügels zu erforschen. Die Ausgrabung fand 2008-2009 anlässlich der Neugestaltung des Museums der Kulturen im Hof des sog. „Schürhofs“ unter der Leitung von S. Straumann statt. Sie bietet einen differenzierten Einblick in einen zentralen Siedlungsabschnitt des spätantiken Münsterhügels.

Das Dissertationsprojekt hat das Ziel, die Besiedlungsgeschichte des Basler Münsterhügels an der Schwelle von der römischen Epoche zum Frühmittelalter besser zu verstehen und die Resultate über die Stadtgeschichte hinaus auch in einen regionalen historischen Rahmen zu setzen. Ein besonderes Interesse soll dabei der Organisationsform der spätantiken Stadt und deren Kontinuität über das 4. Jahrhundert hinaus zukommen.

Das Hauptaugenmerk der Auswertung soll daher ausdrücklich den spätantiken Befunden gelten, nicht zuletzt dem bekannten Grossbau, dessen traditionelle Deutung als Getreidespeicher neulich von S. Straumann mit guten Argumenten verworfen wurde. Der Vergleich mit unlängst publizierten Befunden aus Riegel am Kaiserstuhl könnte hier weitere Rückschlüsse auf die Funktion Basilias innerhalb der Region erlauben. Zudem soll eine erneute, interdisziplinäre Untersuchung der spätantiken Befestigungsmauer (petrographische und Mörtel-Untersuchungen, naturwissenschaftliche Datierungen u.ä.) Ausblicke auf die Bebauungsgeschichte des ganzen Münsterhügels erlauben. In einem ersten Schritt werden die Befunde geordnet und ihr Aussagepotential zur Siedlungsgeschichte ermittelt. Anschliessend können, parallel zur Auswertung der Funde durch den Antragsteller, numismatische, archäobiologische und geoarchäologische Untersuchungen die Aussagemöglichkeiten erheblich erweitern und das Quellenpotential dieser modernen Grabung voll ausschöpfen. Der für Kontinuitätsfragen zentralen spätantiken Keramik ist in den letzten Jahren am Oberrhein wieder vermehrtes Interesse zugekommen, so dass sich ein Austausch über die Landesgrenzen hinweg aufdrängt und die Resultate auch in Süddeutschland und Ostfrankreich auf Interesse stossen dürften.

Keywords Basel, Münsterhügel, Spätantike Befestigung (castrum); Innenbebauung; Legio Prima Martia, Mörtelanalysen, Thermoluminiszenz
Financed by Other funds

Documents ()

  Document
 

Cooperations ()

  ID Kreditinhaber Kooperationspartner Institution Laufzeit - von Laufzeit - bis
1501320  Schwarz, Peter-Andrew  Hagendorn, Andrea, Ressortleiterin  Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt  01.04.2012  31.12.2025 
1517822  Schwarz, Peter-Andrew  Lassau, Guido, Kantonsarchäologe  Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt  01.04.2009  31.12.2025 
   

MCSS v5.8 PRO. 0.339 sec, queries - 0.000 sec ©Universität Basel  |  Impressum   |    
21/04/2019